Werbung

Paul Pogba und sein Sponsorenproblem

Paul Pogba und sein Sponsorenproblem
Foto: imago Sportfotodienst

Paul Pogba gehört zu den begehrtesten und derzeit besten Akteuren Europas und hat doch noch keinen persönlichen Sponsor. In Frankreich spekuliert man, dass Juventus als sein Klub nicht attraktiv genug sei. Macht das einen baldigen Wechsel wahrscheinlicher?

Nourredine Elhaoussine von UThink Sport erklärte am Montag laut der Gazzetta dello Sport, dass Pogba hinsichtlich der Vermarktungsrechte gemeinsam mit Cristiano Ronaldo und Neymar zu den begehrtesten Gesichtern der Welt gehöre. Franck Hoquemiller von VIP Consulting revidiert aber: „Der Klub ist ein wichtiges Kapital für einen Spieler. Für Paul Pogba ist es wahrscheinlich kein Vorteil, dass er bei Juventus spielt.“

L’Equipe fordert Transfer zu einem „Weltklub“

Nicht umsonst setzt Berater Mino Raiola derzeit alle Hebel in Bewegung und spricht unentwegt von einem möglichen Wechsel seines Klienten. Auch die französische Tageszeitung L’Equipe fordert einen Transfer zu einem „Weltklub“.

Der Vertrag des erst 21-Jährigen ist zwar bis 2019 datiert, aber ein Transfer rückt immer mehr in den Fokus. Die Alte Dame soll allerdings 100 Millionen Euro für den französischen Nationalspieler fordern – es wäre ein neuer Transferrekord.

Mehr:
Ciro Immobile: Schon wieder auf dem Abstellgleis?
Daniele Verde: AS Rom entdeckt das nächste Juwel

Werbung