Werbung

Diamanti: „Ich bin in China stärker geworden“

Diamanti: „Ich bin in China stärker geworden“
Foto: imago Sportfotodienst

Zwei Partien, zwei Siege: Alessandro Diamanti ist eingeschlagen. In der Serie A gegen Atalanta Bergamo avancierte der Ex-Nationalspieler gar zum Mann des Spiels. Sein Abstecher im fernen Osten habe ihn besser gemacht, erklärte er im Anschluss.

„Ich bin in China stärker geworden“, so Diamanti, der im Februar 2014 zu Guangzhou Evergrande gewechselt war, laut der Gazzetta dello Sport. „Die Meisterschaft ist drüben hart umkämpft“, präzisierte der mittlerweile 31-Jährige.

„Fiorentina kann jede Mannschaft besiegen“

Mit dem AC Florenz will Diamanti nun hoch hinaus: „Der italienische Fußball hat mir gefehlt. Die Fiorentina kann jede Mannschaft besiegen. Das Ziel ist, jedes Wochenende drei Punkte zu holen.“

Gegen Atalanta erzielte Diamanti nach über einem Jahr Absenz wieder einen Treffer in der italienischen Liga. WhoScored kürte ihn nach seinen zehn Flanken und einer knapp 80-prozentigen Passerfolgsquote zum Man of the Match.

Am kommenden Spieltag sind die Viola bei Sassuolo gefordert. Der Klub aus der Provinz Modena zwang zuletzt Inter Mailand in die Knie und holte gegen Sampdoria Genua am 22. Spieltag ein 1:1.

Mehr:
Raiola: „Pogba wird teurer als Cristiano Ronaldo“
Allegri: „Verlieren im Spielaufbau zu viele Bälle“
Salah: „Serie A noch immer auf hohem Niveau“

Werbung