Werbung

Allegri: „Verlieren im Spielaufbau zu viele Bälle“

Allegri: „Verlieren im Spielaufbau zu viele Bälle“
Foto: imago Sportfotodienst

Nach dem 3:1-Sieg gegen den AC Mailand durch Tore von Carlos Tevez, Leonardo Bonucci und Alvaro Morata liegt Juventus Turin bei einer Partie mehr zehn Punkte vor dem AS Rom. Massimiliano Allegri sprach von einem wichtigen Sieg, forderte im Gegenzug aber weniger Chancen für den Gegner.

„Wir haben ein gutes Spiel absolviert, aber Milan zu viele Chancen gelassen“, erklärte Allegri auf der Pressekonferenz im Anschluss an die Partie. „Wir verlieren im Spielaufbau zu viele Bälle – das war jetzt gegen Inter und gegen den AC Milan so. Wir müssen in solchen Situationen aufmerksamer sein.“

Milan? „Können um Europacup-Plätze spielen“

Seinem Ex-Klub traue er indes die Qualifikation für Europa zu. „Wenn die Spieler zurückkehren und die nötige Konstanz einkehrt, können sie um die Europacup-Plätze mitspielen“, so Allegri weiter.

Erstmals seit 1986 verloren die Rossoneri die letzten fünf Liga-Begegnungen mit der Alten Dame. Nach der Niederlage liegt die Mannschaft von Trainer Filippo Inzaghi mit 29 Zählern auf Platz neun.

Mehr:
Salah: „Serie A noch immer auf hohem Niveau“
Juventus: Die stärkste Defensive Europas?

Werbung