Werbung

AC Mailand war an Antonio Conte dran

AC Mailand war an Antonio Conte dran
Foto: imago Sportfotodienst

Der AC Mailand hat sich um Antonio Conte bemüht, bevor der 45-Jährige sich für das Angebot der italienischen Nationalmannschaft entschieden hat. Dies bestätigte Mino Raiola der Gazzetta dello Sport.

„Antonio Conte wäre perfekt für die Pläne des AC Milan gewesen“, so der Berater von Zlatan Ibrahimovic und Paul Pogba. „Ich habe ihn in jenen Wochen intensiv umworben und dachte, ich hätte ihn überzeugt – aber letztendlich wollte er diesen Schritt nicht gehen.“

„Conte wollte keinen Bruch

„Antonio fühlt sich Juventus weiterhin verbunden. Er wollte keinen Bruch zu seiner Karriere als Juventus-Spieler und -Trainer eingehen“, erklärte Raiola. Für Conte sei deshalb die italienische Nationalelf der richtige Schritt gewesen: „Bei den Azzurri hat er einen neutralen Posten gefunden – das war ihm wahrscheinlich wichtig.“

Unter Filippo Inzaghi liegt Milan in der Serie A derzeit mit 29 Punkten auf Platz acht.

Mehr:
Juventus: Die stärkste Defensive Europas?
Roberto Mancini: „Sind jetzt eine richtige Mannschaft“
Montella: „Mario Gomez ein großartiger Stürmer“

Werbung