Werbung

Dybala: Verlängerung zieht sich hin

Dybala: Verlängerung zieht sich hin
Foto: imago Sportfotodienst

US Palermo arbeitet an der Verlängerung des Vertrags von Youngster Paulo Dybala. Eine Ausstiegsklausel sei derzeit nicht geplant, erklärte Sportdirektor Dario Baccin am Mittwoch.

„Das ist für uns derzeit keine Option“, so Baccin im Gespräch mit Mediagol. „Präsident Maurizio Zamparini hat da aber mehr Erfahrung als ich. Es sind aus diversen Gründen relativ verzwickte Verhandlungen.“

„Wollen das bestmögliche Ergebnis erzielen“

„Paulo ist für uns ein wichtiger Spieler“, führte Baccin aus. „Wir wollen deshalb das bestmögliche Ergebnis erzielen.“ Baccin zeigte sich aber zuversichtlich, dass Präsident Zamparini Erfolg haben werde: „Es müssen einige Details geklärt werden, aber der Präsident wird eine Lösung finden.“

In seinen bislang 20 Liga-Einsätzen gelangen dem Argentinier elf Tore und sechs Assists. Der 21-Jährige überzeugt außerdem mit einer Passerfolgsquote von knapp 83 Prozent (Daten: www.whoscored.com). In deutschen Medien kursierte zuletzt das Gerücht, Borussia Dortmund sei an dem Youngster interessiert.

Mehr:
Paulo Dybala: Flügelflitzer mit ÜbersichtInter-Krise – Mancini: „Wusste, dass es schwer wird“
Conte: „Wollen bei der Euro alle überraschen“

Werbung