Werbung

Milans Mexes für vier Partien gesperrt

Milans Mexes für vier Partien gesperrt
Foto: imago Sportfotodienst


Der italienische Sportgerichtshof hat die Strafe für Rotsünder Philippe Mexes festgelegt. Der französische Nationalspieler wird für vier Partien gesperrt.

Im Spitzenspiel der Serie A gegen Lazio Rom hatte der Innenverteidiger nach doppelter Tätlichkeit die rote Karte. Im Anschluss an die Partie folgte die Entschuldigung: „Ich habe vier Kinder, für die ich in diesem Moment kein gutes Vorbild war. Ich bitte alle um Verzeihung.“

In italienischen Medien wird die Strafe als zu lasch interpretiert. Die Gazzetta dello Sport titelte am Dienstag: „Ein kleiner Klaps für Mexes“

Philippe Mexes wird dem AC Mailand damit gegen Parma, Juventus, Empoli und Cesena fehlen. Eine Geldstrafe seitens der Rossoneri wurde bislang nicht verhängt.

Mehr:
Mindestens zwei Monate Pause für El Shaarawy
Milan: Cesare Maldini gegen Inzaghi-Rücktritt
Paul Pogba jetzt auch als Leader

Werbung