Werbung

Inter präsentiert Shaqiri auf Youtube

Inter präsentiert Shaqiri auf Youtube
Foto: imago Sportfotodienst

Am Samstag vor der Partie gegen Genua war es soweit: Inter Mailand durfte Superstar Xherdan Shaqiri im Training begrüßen. Im Ligaspiel am Sonntag wird der Schweizer aber wohl auf der Bank sitzen – von den beiden Neuzugängen soll nur Lukas Podolski starten.

Bereits am Donnerstag hatte Shaqiri seinen Vertrag bei den Nerazzurri unterschrieben. Roberto Mancini hat den Youngster vom FC Bayern München mit Blick auf das geplante 4-2-3-1 nach Italien geholt. In einer Flügelzange mit Weltmeister Podolski soll Shaqiri der Serie A über die rechte Außenbahn einheizen.

Entlastung für Kovacic?

Gemeinsam mit Mauro Icardi, der beim Podolski-Debüt gegen Juventus den Treffer zum 1:1-Endstand erzielt hatte, und dem kroatischen Supertalent Mateo Kovacic könnte Mancini tatsächlich eine der stärksten Offensivreihen der italienischen Liga konstruiert haben.

Vor allem Kovacic dürfte sich aber über die Neuzugänge freuen – der 20-Jährige hatte in den vergangenen Wochen trotz des hohen Drucks ansprechende Leistungen gezeigt und darf nun mit Entlastung durch seine neuen Teamkameraden rechnen.

Werbung