Werbung

Sperre für Juan Jesus: Inter in Verteidiger-Not

Sperre für Juan Jesus: Inter in Verteidiger-Not
Foto: imago Sportfotodienst

Erst die TV-Bilder haben Juan Jesus überführt. Der 23-jährige Brasilianer von Inter Mailand hat Giorgio Chiellini im Spitzenspiel gegen Juventus Turin einen Ellenbogenschlag verpasst – das Sportgericht hat ihn entsprechend für drei Partien gesperrt.

Nachdem Juan Jesus außerdem gelbe Karte gesehen hat, fehlt er den Nerazzurri für die kommenden vier Spieltage.

In der Serie A gegen Genua wird Trainer Roberto Mancini außerdem auf Andrea Ranocchia verzichten müssen: Der Italiener sah seine vierte gelbe Karte.

Die Defensive als Problemkind?

Bereits mit den beiden gesetzten Innenverteidigern geriet Inter in Turin ins Schwimmen und durfte sich bei Samir Handanovic bedanken, nicht schon früher höher in Rückstand geraten zu sein. In den Spielen zuvor gegen Lazio, Udine und den AS Rom musste der slowenische Keeper in der Summe acht Mal hinter sich greifen.

Podolski-Debüt mit Highlights und Happy End

In den bisherigen Partien haben die Lombarden 24 Gegentreffer hinnehmen müssen, und doch plant Mancini derzeit ohne einen Transfer, der die Defensive verstärken würde.

Werbung